In eigener Sache

Aus dem Denk-blog ist ein Buch entstanden, das die Politik aller Parteien und die Ereignisse eines Jahres beleuchtet. Ein Wegweiser für die Kreuzchen der Wähler bei der nächsten Bundestagswahl

Share
Die Asche der Demokratie
Theatersaison 2016/17

Barbara Erdmann: „Ich bin parteilos, aber nicht sprachlos!“

„Politik ist ein Geschäft, das bei jeder richtigen oder falschen Entscheidung mit einer sich daran anschließenden Kettenreaktion rechnen muss. Einen kleinen Teil derartiger Kettenreaktionen dokumentiert

Gottfried (Mac) Lambert

dieses Buch. Der Leser wird sich fragen: „Welche politische Entscheidung hat den Dominoeffekt ausgelöst?“ Und schweifen wir nicht ab! Suchen wir nicht nach Schuldigen irgendwo in der Welt, bei Putin, Obama (Trump), Erdogan und wie sie sonst noch alle heißen, die Machtbesessenen und Wachstumsförderer ihrer Nationen! Bleiben wir bei uns und in Europa, wo unsere Gewählten und Selbsternannten die Verantwortung zu gerne ignorieren, wegreden und selbstproduzierten Feindbildern zuschieben. So haben Arroganz und Größenwahn Pegidas auf die Straße gerufen, eine AfD, Wilders, le Pen und sonstige rechtsblickende Kämpfernaturen aktiviert, um der oppositionslosen (Schein)demokratie ein Nein entgegenzuschmettern. Die Frage stellt sich beim Betrachten der (Riesen)GroKo aus CDUCSUSPDGrüneLinke, ob nicht sie die Henne ist, die sich selbst das Ei ins Nest gelegt hat, das sie jetzt mit allen Mitteln wieder loswerden will. Die Einführung einer Meinungszensur ist längst in Arbeit und so wird das, was einmal als Demokratie gefeiert wurde, in den Tiefen des Meinungseinheitsbreis versenkt.“

Rezensionen:   amazon – Presseinkultura

lokalkompass – Presse

 

Share

Ein Gedanke zu „In eigener Sache“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.