DENK-BLOG

Ich denke, also bin ich (René Descartes)

Die Welt um uns herum ist hochkompliziert geworden, für die aber auch wir Verantwortung tragen. Der Bedarf an differenzierten Antworten auf vorhandene Probleme ist riesig und politisch verordnete „Alternativlosigkeit“ demaskiert die Arroganz der Macht. Die Folge dieser Arroganz ist die Spaltung unserer Gesellschaft, ist der Verlust von Demokratie und Freiheit und die Zerstörung des Sozialstaats durch die weiter wachsende Verteilungsungerechtigkeit. Mein Weckruf hinein in das politische und gesellschaftliche „Schlaflabor Deutschland“ greift nach meinem Bürgerrecht, diese Welt mit zu gestalten und zu verändern. Nutzen wir die Restbestände von Freiheit, in Gedanken, Wort und Schrift eine „Gemeinschaft der Denker und umDenker“ zu bilden, die sich auf den Weg gemacht hat.

Mein umDenk-Blog berichtet, kritisiert, fordert, provoziert, analysiert, zürnt, tröstet und ruft dir zu:
„Mensch, wach auf!“

In eigener Sache


Share
Liebe Leser meines Denk- und umDenk-Blogs,

über drei Jahre lang berichte, beschreibe und kommentiere ich die politischen Ereignisse speziell in Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern. Das bedeutet ein Arbeitspensum von mehreren Stunden täglich. Ab und zu begegnet Ihnen auch der eine oder andere Gastschreiber in meinem Blog, bei dem ich mich hier ausdrücklich für seinen Einsatz und meine Entlastung bedanken möchte. Auch den Spendern und Kommentatoren sage ich herzlichen Dank für die Unterstützung meines Ein-Frau-Betriebs und fürs Denken und umDenken über all die Probleme und Ereignisse, die ich in meinem Blog anspreche.

Nach mehr als drei Jahren brauchen Sie, liebe Leser, aber auch ich ein neues Outfit und so befinde ich mich gerade in der „Umkleidekabine“, um etwas Neues anzuprobieren. Natürlich behalte ich meinen Namen und meine Erkennungszeichen „Denk- und  umDenk-Blog“, dennoch kleide ich mich ab jetzt ein wenig flotter, mutiger und farbenfroher und hoffe, dass Ihnen allen das neue Design gefallen wird.

Gleichzeitig bitte ich um etwas Rücksichtnahme und Geduld, wenn nicht alles sofort reibungslos verläuft. Ihre Rückmeldungen werden mich motivieren, so schnell und reibungslos wie nur eben möglich die in der Übergangszeit vielleicht auftretenden Unsicherheiten abzustellen.

Bitte unterstützen Sie auch weiterhin mein Zeitdokument, mit dem ich Ihnen eine gesellschaftliche und politische  Zeitenwende ungeahnten Ausmaßes nachweise. Sie selbst haben alles miterlebt, es aber vielleicht nicht wahrgenommen. Wer mich liest, kennt meine Überzeugung: Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun. (Molière, französischer Dramatiker und Schauspieler * 1622, † 1673)

Der von mir initiierte Politische BürgerTisch, der an jedem zweiten Mittwoch in 46244 Bottrop-Kirchhellen um 19.30 Uhr stattfindet, ist eine öffentliche Veranstaltung, zu der jeder politisch interessierte Bürger herzlich eingeladen ist. Die nächste Gesprächsrunde findet am 9. Oktober um 19.30 Uhr im Brauhaus Bottrop-Kirchhellen, Kirchhellener Ring 80-82 statt.

 

 

Share