Schmicklers Verbotspartei

Share
Politisches Wunschdenken
screenshot aus “Mitternachtsspitzen”

Wilfried Schmickler gründet seine Verbotspartei und ich biete ihm den  stets von Links-Grün geforderten  Frauenanteil. Obwohl ich die strammen 68er weder in der damaligen jungen Ausfertigung noch in der heutigen alten Ausfertigung vertragen kann, bin ich ein Fan des politischen Kabaretts, das heute zu 90% mainstreamgefällig daherkommt und nur wenig Links-Mitte-Rechts-Ausrichtung bietet. Das intellektuelle Publikum bekommt seine Feindbilder so serviert, dass es sich wie gewohnt bei jedem Lacher auf die Schenkel schlagen kann und nur ganz selten spuckt einer der Spaßmacher so in die gewohnte Suppe, dass dem Publikum das Lachen im Halse steckenbleibt. Volker Pispers ist einer von ihnen, Mathias Tretter, Dieter Nuhr, Lisa Fitz, und der “Ewig Achtundsechziger” Wilfried Schmickler seien hier genannt, die Mut haben, für Überraschungseffekte sorgen und sogar schon mal gegen die veröffentlichte Massen-Meinung zu Felde ziehen. So beeindruckte mich Wilfried Schmickler in “Mitternachtsspitzen” mit seiner satirischen Gründung einer Verbotspartei.

Eine wunderbare und längst überfällige leider nur fiktive Parteigründung, die sich dadurch auszeichnet, dass sich nur Schmicklers Verbote im Parteiprogramm befinden. Leider darf auch nur er als Gutmensch (seine eigene Bezeichnung) vor einem Millionen-TV-Publikum zusätzlich zu seinen gekonnten Vorträgen auch noch Kollegenbashing betreiben. Das ist bekannte “Linke” Meinungsfreiheit in Reinfunktion, immer mit Arroganz und Intoleranz gepaart wie auch im Bundestag bei den Rot-Grün-Intellektuellen zu finden. Die Namen der dort herrschenden “SPD-Grünen Frechlinge und Ich-linge” erspare ich mir hier.

Aber nun zu der von Schmickler angestoßenen Verbotspartei. Mit den Worten “Verbieten, was verboten gehört” stellt Schmickler seinen Verbotskatalog vor. Hier die Verbote, die auch ich auf meine Liste schreiben würde:

– Die Fortbewegung auf deutschen Straßen jenseits der 130 – VERBOTEN
– Die Verschickung von Plastikmüll in Länder der 3. Welt – VERBOTEN
– Der Verkauf von elektrischem Gerät, in dem die Selbstzerstörung von Anfang an programmiert ist – VERBOTEN
– Die Endlagerung von Atommüll in porösen Salzstöcken – VERBOTEN
– Der Handel mit Derivaten, Bauherrenmodellen mit verfaulten Anlagen – VERBOTEN
– Die Verschreibung von teuren Medikamenten, die zu nichts nutze sind außer zur Vermehrung von Nebenwirkungen – VERBOTEN
– Der Verkauf von Waffen aller Art – VERBOTEN
– Das Fahren von Geländewagen in Innenstädten – VERBOTEN
– Die Herstellung von Pressschinken, Kunstkäse und Flüssigei – VERBOTEN
– Massentierhaltung, Zwölfzylinder, Geschmacksverstärker, Kriegsspielzeug, Geldspiel-automaten, Plastiktüten, Feuerwerkskörper, Handyverträge, Red Bull, Botox in die Haut, Glyphosat in die Böden und Ritalin in die hyperaktiven Kinder.
Alles streng verboten!

Ich ergänze:
– Politiker ohne abgeschlossene(s) Berufsausbildung/Studium und ohne mindestens 5-jährige Berufserfahrung – VERBOTEN
– Telefonische Warteschleifen in Ämtern, Firmen und sonstigen Einrichtungen – VERBOTEN
– Bigamie/Poligamie/Kinderehe – VERBOTEN
– Hochzeitsfeiern auf Autobahnen – VERBOTEN
– Mütter-Autos vor (Grund-)Schulen – VERBOTEN
– Krankenhäuser ohne hauptamtliche Hygieniker und Mikrobiologen – VERBOTEN
– öffentlich-rechtliche Nachrichtensendungen mit Infiltrationscharakter – VERBOTEN
– Neben- und Lobbytätigkeiten von Politikern – VERBOTEN
– Parteispenden – VERBOTEN
– Einwanderung ohne sinnvolles Einwanderungsgesetz – VERBOTEN
– Entsendung deutscher Politiker zur “Bilderberger” – VERBOTEN
– Atombomben auf deutschem Boden – VERBOTEN
– Vergemeinschaftung von Schulden in Europa – VERBOTEN
– Transferrieren von Geldern in Steueroasen – VERBOTEN
– Gewinnstreben durch Privatisierung von Aufgaben öffentlichen Interesses (Krankenhaus, Altersheim, Straßen, Bahn, Wasserversorgung) – VERBOTEN
– Verkauf von Elementen der Infrastruktur an (ausländische) Investoren – VERBOTEN
Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Für eine solche Partei könnte ich meinen Grundsatz der Parteilosigkeit glatt aufgeben.

Share

Ein Gedanke zu „Schmicklers Verbotspartei“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.